Google Search Console

Mit der Search Console (ehemals Google Webmaster Tools)  bietet Google den Betreibern von Internetseiten verschiedene Anwendungen zur Analyse der eigenen Seiten an. Ziel ist immer die Optimierung der Präsenz für die Goolge-Suchmaschine.

Sie möchten die Google Search Console verwenden? Gut - im folgenden Text wird beschrieben, wie Sie Ihre Homepage dort anmelden. Desweiteren wird ein grober Funktions-Überblick skizziert.

Vorab ein paar grundsätzliche Informationen:

  • Die Nutzung der Google Search Console garantiert nicht, dass Ihre Seite besser im Internet gefunden wird.
  • Ein in diesen Tools angezeigter Fehler bedeutet nicht, das Sie nicht gefunden werden.
  • Es ist möglich, dass einzelne Optimierungs-Hinweise mit dem Design-Assistenten oder dem Homepage-Creator nicht umgesetzt werden können.
  • die Telekom hat keinen Einfluss auf die Suchergebnisse

Einrichten:
Nach dem Sie sich bei Google regstriert und sich für die Google Search Console angemeldet haben, befinden Sie sich auf der Startseite. Klicken Sie auf "Website hinzufügen". Geben Sie hier die Domain ein, über die Ihre Homepage hauptsächlich vermarktet und gefunden werden soll und klicken auf "Weiter".

Im nächsten Schritt müssen Sie bestätigen, dass Sie der Inhaber der Domain sind.

Dazu laden Sie die HTML-Bestätigungsseite herunter und laden diese in Ihrer Homepage hoch. Dazu gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen:

  • Homepage-Creator: Im Homepage-Creator wechseln Sie auf "Einstellungen festlegen / Suchmaschinen". Hier setzen Sie einen Haken bei "Webmaster Tools Kontrolldatei verwenden" und laden die HTML-Bestätigungsseite hoch.

    Tipp: Setzen Sie auch gleich einen Haken bei "Sitemap.xml-Datei veröffentlichen".

    Klicken Sie auf "Übernehmen" und schließen dann den Creator wieder.

  • Alle anderen: Verbinden Sie sich per FTP oder über Dateimanager mit Ihrem Webspace und laden die HTML-Bestätigungsseite in das Verzeichnis Ihrer Homepage.

Wechseln Sie anschließend wieder in das Fenster der Google Search Console und klicken auf "Bestätigen". Wurde die Bestätigungsseite gefunden, haben Sie alles richtig gemacht.

Hinweise:

  • Wenn Sie weitere Domains registriert haben, die auf dieselbe Homepage verweisen, müssen Sie diese nicht extra eintragen. Google nimmt nur die Domain in seinen Index auf, welche Sie registriert haben, und verhindert so eine schlechtere Bewertung Ihrer Homepage durch "duplizierten Content".
  • Ihre Homepage ist immer mit und ohne "www." erreichbar. Stellen Sie bei Google ein, welche Variante Sie bevorzugen. Dazu wählen Sie auf der Startseite Ihre Homepage aus, klicken dann auf das Zahnrad und wählen "Website-Einstellungen".


    Hier wählen Sie dann die bevorzuge Domain (also mit oder ohne www.) aus und klicken auf "Speichern".

Funktions-Übersicht Google Search Console
Um detaillierte Informationen zu erhalten, verwenden Sie die Google-eigene Hilfe. Hier können wir Ihnen nur einen groben Überblick geben:

Darstellung der Suche - Über entsprechende Programmierung der Homepage können Sie die Anzeige Ihrer Seite in den Google-Suchergebnissen beeinflussen. Außerdem weist Google Sie hier auf Fehler in den Metatags Ihrer Homepage hin.

Suchanfragen - Hier können Sie sehen, wie oft Ihre Homepage in den Sucherergebnissen von Google aufgetaucht ist, mit welchen Suchbegriffen Ihre Homepage gefunden wurde und wie oft jemand unter einem Suchbegriff Ihre Homepage aufgerufen hat. Weiter können Sie sehen, welche anderen Internetseiten auf Sie verweisen und welche internen Links von Google erkannt wurden. Die Anzahl an Links zu einer Seite oder einer Unterseite steigert die Wichtigkeit der Seite und damit das Ranking im Google-Index.

Google-Index - Hier können Sie prüfen, welche Seite im Index mit welchen Keywords aufgenommen wurden.

Crawling -  Unter Crawling können Sie feststellen, wann und wie häufig Google Ihre Seite prüft. Dabei gibt es Informationen über die Inhalte und über eventuelle Fehler. Fehler können z.B. sein, dass eine Seite nicht mehr gefunden wird. Sie können den Fehler korrigieren und dieses Google auch mitteilen, um so eine sofortige Prüfung durch Google bewirken.