Nutzung eines lokalen / externen Mailservers

Abhängig vom gebuchten Homepage-Produkt  haben Sie bis zu 300 Postfächer inklusive. Diese Postfächer können Sie über den Browser (business-webmail.t-online.de), in einem E-Mail-Programm per IMAP, POP3 und auch über Ihr mobiles Endgerät über den Service Sync Plus (sync.t-online.de) abrufen. Die Postfächer werden durch den Plattformschutz der Telekom vor Spam und Viren weitestgehend geschützt, durch den Filter für ausgehende Nachrichten schützen Sie auch Ihre Kommunikationspartner vor ungewünschter Schadsoftware.

Damit sind Sie gerüstet für eine schnelle, komfortable und störungsfreie E-Mail-Kommunikation - und das ohne weitere Kosten.  

Wenn Sie dennoch einen eigenen E-Mail-Service verwenden möchten, ist natürlich auch dieses möglich.

 

  • Eingehende Mails:
    Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre E-Mails zu externen Services umzulenken:

    •  Weiterleitung: Sie können für jedes eingerichtete Postfach eine Weiterleitung auf eine andere E-Mail-Adresse einrichten.

    • POP3-Sammeldienst (POP3 Collector): Ihre Homepage-Postfächer sind alle über den Server "securepop.t-online.de" abrufbar.
      An dem Server ist eine Authentifizierung mit E-Mail-Adresse und E-Mail-Passwort notwendig. Beides können Sie im Homepagecenter einrichten.

    • MX-Record: Wenn der DNS-Eintrag "MX" geändert wird, werden alle Mails, die an Ihre Domain gesandt werden, an das im MX-Record eingetragene Ziel geleitet. Hierfür verwenden Sie bitte das Formular www.telekom.de/hilfe/downloads/homepages-und-shops/aenderung-mx-record.pdf

  • Ausgehende Mails:
    Sie können E-Mails mit verschiedenen Absenderadressen über eine zentrale Authentifizierung des SMTP-Relayservers versenden. Hierfür stellen wir einen speziellen Postausgangsserver zur Verfügung:

    SMTP-Server: securesmtprelay.t-online.de
    Port: 465 (Standard-Port), SSL / alternativ Port 25, TLS
    Benutzername: Die vollständige E-Mail-Adresse eines Ihrer Homepage-Postfächer
    Kennwort: das dazugehörige E-Mail-Passwort.


Hinweise:
Haben Sie für Ihre Domain(s) eigene MX-Records hinterlegt, so müssen Sie ein Postfach (z. B. das Besitzer-Postfach) konfiguriert haben, damit die Authentifizierung am SMTP-Relayserver möglich ist. Dieser Postfachname darf in dem Fall nicht auf Ihrem eigenen Mailsystem vergeben sein.
Grundsätzlich empfehlen wir die Verwendung der von uns zur Verfügung gestellten Mailserver.