IDN / Umlaut-Domains

Was ist IDN?
Internationalized Domain Names (IDNs) sind Internetadressen, die Sonderzeichen verschiedener Sprachen beinhalten können. Sonderzeichen können z.B. ä, ö oder à sein.

Wird eine IDN-Domain aufgerufen, wandelt die Internetanwendung (z.B. der Browser) die IDN-Domain für den Benutzer nicht sichtbar in eine aus ASCII-Zeichen bestehende Domain um. So wird beispielsweise die Domain "zöäz.de" umgewandelt in "xn--zz-via5e.de". Diese Umwandlung findet nach dem sogenannten Punycode statt.

Der Aufruf von IDN-Domains ist derzeit mit fast allen Internetanwendungen möglich. Für Internetanwendungen mit eingeschränkter IDN-Fähigkeit besteht zum Teil die Möglichkeit, Plug-Ins zu nutzen. Solche Plug-Ins müssen stets durch den Anwender zusätzlich installiert werden, wir haben darauf keinen Einfluss.

Hinweise:

  • Alle aktuellen Versionen der diversen Browser besitzen IDN-Fähigkeit.
  • Der Versand und Empfang von Mails über eine Domain mit Umlauten ist grundsätzlich möglich, allerdings kann diese nicht empfohlen werden, da nicht sichergestellt ist, dass alle Mailserver und Mailclients (E-Mail-Programme) diese Domains verwenden können.