Erleben, was verbindet. Erleben, was verbindet.

Wordpress


WordPress ist eines der am weit verbreitetsten Content-Management-Systeme. Nach aktuellen Analysen ist WordPress die Basis von 40 % aller Internetseiten. Eine solche Beliebtheit hat seine Vorteile aber natürlich auch Nachteile.

Vorteile:

  • Jede WordPress-Seite kann absolut individuell gestaltet werden. Es gibt viele tausende Themes die mit einem Klick in die eigene Installation übernommen und noch auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können.
  • Es gibt tausende von Erweiterungen um alle individuellen Wünsche und Funktionen abdecken zu können.
  • WordPress wird ständig weiterentwickelt und mehrmals im Jahr upgedatet. Das gleich gilt für Themes und Erweiterungen.
  • Die Seite kann immer weiter wachsen. Es gibt ein neues Soziales-Netzwerk das eingebunden werden soll? Kein Problem, sicher hat schon jemand ein passendes Plugin entwickelt. Die Seite soll um einen Shop erweitert werden? Klar kein Problem. Es bildet sich eine eigene Community rund um die Webseite? Auch hier kann mit einer Forums-Erweiterung eine Lösung gefunden werden.

Nachteile:

  • Durch die große Verbreitung ist WordPress ein sehr beliebtes Angriffsziel durch Hacker. 
  • Durch die riesige Flexibilität braucht WordPress viele Ressourcen und ist stellenweise langsam und träge. Natürlich auch davon abhängig wie viele Erweiterungen man nutzt und woher Daten bezogen werden.
  • Der Weg zum Ziel ist lang. So viele Optionen und Möglichkeiten. Da kann man schonmal den Fokus verlieren und sich in vielleicht unnötigen Details verlieren.

 

Jetzt von WordPress überzeugt? Dann wollen wir bei den ersten Schritten ins WordPress Universum behilflich sein.

Schritt 1 - Voraussetzung

WordPress benötigt PHP und MySQL.

 Homepage InklusivHomepage BusinessHomepage SHomepage MHomepage LInklusiv HomepageBusiness E-MailStarterBasicAdvancedProfessional
PHP / Perl / Python      
MySQL-Datenbanken   2550   2510
SSH-Zugang   
Cronjobs       
Webserver-Konfiguration (httpd.conf / httaccess)      
Online-Statistiken und Logfiles   

 

Produktwechsel nötig? Oder gibt es noch gar kein Homepage-Produkt? Einfach an den Kundenservice wenden, die können das schnell klären.


Schritt 2 - WordPress über die Schnellinstallation installieren

Über die Schnellinstallation ist WordPress in wenigen Augenblicken auf Ihrer Homepage installiert.

WordPress Installation


Schritt 3 - WORDPRESS UND DIE EIGENE DOMAIN

Wie man einstellt, das WordPress über die eigene Domain aufgerufen wird.

WordPress und die eigene Domain


Schritt 4 - Kleine Einführung in WordPress

Struktur einer Seite festlegen, Erklärung der einzelnen Optionen und Bedienfelder und vieles mehr das einem den Einstieg in WordPress einfacher macht.

coming soon


Plugins, Optimierung und Sicherheit

Die besten Erweiterungen, die wichtigsten Einstellungen und vielleicht der eine oder andere Trick. Mit WordPress geht immer ein wenig mehr.