Erleben, was verbindet. Erleben, was verbindet.

Wordpress über schnellinstallation installieren


Damit es bei der Installation zu keinen Fehlern kommt und WordPress im Anschluss im vollen Umfang genutzt werden kann, wird zuerst PHP 7.4 und htaccess aktiviert und anschließend die eigentliche Installation durchgeführt.

PHP 7.4 einstellen

Wenn Sie PHP verwenden möchten, haben Sie die Wahl zwischen den folgenden Versionen

  • 5.6 [veraltet]
  • 7.0 [veraltet] [voreingestellt]
  • 7.3
  • 7.4
  • 8.0

Die Einstellung nehmen Sie im Homepage Center unter "Website/ Skriptsprachen / Einstellungen ändern" vor.

htaccess aktivieren

htaccess kann bei den Produkten Homepage Basic, Advanced, Professional, M und L aktiviert werden. Zur Aktivierung sind folgende Schritte notwendig:

  • Die Datei httpd.conf.txt herunterladen.
  • In das Homepage Center der Homepage einloggen und den Dateimanager starten.
  • Hier das Verzeichnis (1) etc anlegen und das Verzeichnis öffnen.
  • Hier die Datei httpd.conf.txt (2) hochladen.
  • Die Datei in httpd.conf (3) umbenennen.

Schnellinstallation durchführen

Jetzt kann die Installation gestartet werden, dazu wechselt man in das Homepage Center / Website / Schnellinstallation und klickt bei WordPress auf "Installieren".

In nächsten Schritt werden individuelle Einstellungen vorgenommen.

  1. Das Zielverzeichnis der Installation - Dieses darf nicht existieren.
  2. Der Benutzer, mit dem man sich in WordPress einloggen möchten.
  3. Ein griffiges aber sicheres Passwort.
  4. An die E-Mail-Adresse des Administrators werden z. B. Benachrichtigungen über neue Kommentare gesendet. Der Name der Website kann im Nachgang geändert werden.
  5. Hier wird die gewünschte Sprache für das WordPress Backend eingestellt.
  6. Mit "Anwendung installieren" wird die Installation gestartet.

 

WordPress Updaten

Software von gestern ist alte Software. Der erste Schritt nach der Installation ist daher: Updaten.

Dazu das WordPress Backend über die URL www.ihredomain.de/wordpress/wp-admin aufrufen und mit den Daten einloggen, die bei der Schnellinstallation vergeben wurden. Hier dann auf "Dashboard / Aktualisierungen" wechseln.

WordPress zeigt jetzt an, welche Version installiert ist und welche neuere Version installiert werden kann. Das Update der Software führt man durch Klick auf "Jetzt aktualisieren" durch. Eventuell werden auch Updates der Übersetzung (Deutsche Sprache in Menü und Theme), des Themes und vorinstallierten Plugins angeboten.

Zurück zur WordPress Übersicht