Beispiele für Auswertungen von Logfiles


  • PHP Notice

Enthält eine Zeile diesen Eintrag, handelt es sich dabei lediglich um einen Hinweis auf unsaubere Programmierung. Es gibt keine offensichtliche Einschränkung bei der Verwendung des betreffenden Skriptes. Über die user.ini können Sie die Ausgabe von PHP Notice auch unterbinden.

  • Use of undefined constant

In einer Zeile steht

PHP Notice:  Use of undefined constant demo - assumed 'demo' in /home/www/public_html/1/test.php on line 6

In dem Fall haben Sie in der Datei test.php in der Zeile 6 etwas stehen wie:

echo $_POST[demo];

korrekt wäre aber

echo $_POST['demo'];

  • PHP Notice:  Undefined variable

Für den Eintrag

PHP Notice:  Undefined variable: demo in /home/www/public_html//demo.php on line 102

ist meistens eine ungültige oder falsche MySQL-Abfrage ursächlich. Es bedeutet, dass eine Variable abgefragt wird, welche aber leer ist.

  • PHP Warning:  session_write_close(): open(/home/www/temp/) failed: No such file or directory

In diesem Fall wurde der Ordner temp im Verzeichnis "/home/www" nicht angelegt. Dieses können Sie ganz einfach per FTP oder über den Dateimanager nachholen.

  • mod_fcgid: HTTP request length 15736640 (so far) exceeds MaxRequestLen (15728640)

Hier muss der Wert für die Servervariable FcgidMaxRequestLen erhöht werden. Dazu erstellen Sie die Konfigurationsdatei httpd.conf (wie z. B. unter homepagecenter.telekom.de/index.php beschrieben) und tragen hier an den Anfang der Datei

FcgidMaxRequestLen 100000000

ein. Der Wert muss natürlich höher als die Angabe in der Fehlermeldung sein.

  • mod_fcgid: read data timeout in 40 seconds

Hier muss der Wert für die Servervariable FcgidMaxRequestLen erhöht werden. Dazu erstellen Sie die Konfigurationsdatei httpd.conf (wie z. B. unter https://homepagecenter.telekom.de/index.php?id=690 beschrieben) und tragen hier an den Anfang der Datei

FcgidIOTimeout 100

ein. Der Wert muss natürlich höher als die Angabe in der Fehlermeldung sein.

  • sendmail: Sent mail for cgiuser@homepage.t-online.de (221 workplace.t-online.de) 

    Es wurde eine E-Mail erfolgreich versendet (keine Fehlermeldung!)

  • sendmail: 451 4.7.0 Mail limit exceeded 

    Diese Meldung weißt darauf hin, das über Ihre Instanz innerhalb einer Stunde mehr als 500 Mails versandt wurden.

  • sendmail: 554 5.5.4 Mail is classified as spam 

    Eine von Ihrer Homepage generierte Mail wurde als Spam eingestuft und nicht versandt.

  • PHP Fatal error: Allowed memory size of xxxx bytes exhausted (tried to allocate xxxx bytes) in /home/www/cms/xxxx/xxxx.php on line 569

    Diese Meldung sagt aus, dass bei der Ausführung eines bestimmten Skriptes nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung steht. In diesem Fall kann man über die user.ini den Arbeitsspeicher erhöhen.
  • thrown in /home/www/public_html/db_connect.inc.php on line 4

Vermutlich haben Sie in Zeile 4 der Datei db_connect.inc.php 

$link = mysql_connect($host, $sqluser, $sqlpass);

stehen. Da aber PHP 7 auf ihrem Webspace aktiviert ist, kann der Befehl "mysql_connect" nicht mehr ausgeführt werden. Als schnelle Lösung wechseln Sie über das Homepagecenter auf PHP 5.6.

  • PHP Fatal error:  Unknown: Failed opening required '/home/www/wordfence-waf.php' (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in Unknown on line 0

Sie verwenden WordPress und haben das Plugin "WordFence" installiert. Das Plugin setzt in zwei Dateien absolute Pfade, welche korrigiert werden müssen. Also muss man hier per FTP, Dateimanager oder SSH auf den Webspace zugreifen und in der Datei "wordfence-waf.php" so wie in der .user.ini alle Pfade von /home/www/ auf /home/www/public_html/ ändern.