Subdomain mit weitergeleiteter Domain

Sie möchten Ihre Domain weiterleiten und dennoch Subdomains verwenden?

Dann deaktivieren Sie zunächst die Weiterleitung Ihrer Domain und richten sich die gewünschten Subdomains ein. Das, beim Anlegen der Subdomains erforderliche Weiterleitungsziel ist dabei unerheblich. Da können Sie einen beliebigen Ordner eintragen.

Jetzt konfigurieren wir die gewünschten Weiterleitungen über die Konfigurationsdatei httpd.conf.

Im folgenden Beispiel wird die Domain test.de auf den Ordner test geleitet und die Subdomain sub.test.de auf den Ordner subtest

Öffnen Sie einen Editor Ihrer Wahl und tragen dort folgende Zeilen ein: 

<VirtualHost *:80>
 ServerName www.test.de
 ServerAlias test.de www.test.de
 DocumentRoot /home/www/public_html/test
</VirtualHost>

<VirtualHost *:443>
 ServerName www.test.de
 ServerAlias test.de www.test.de
 DocumentRoot /home/www/public_html/test
</VirtualHost>

<VirtualHost *:80>
 ServerName www.sub.test.de
 ServerAlias test.sub.test.de www.sub.test.de
 DocumentRoot /home/www/public_html/subtest
</VirtualHost>

<VirtualHost *:443>
 ServerName www.sub.test.de
 ServerAlias test.sub.test.de www.sub.test.de
 DocumentRoot /home/www/public_html/subtest
</VirtualHost>

Speichern Sie diese Datei unter dem Namen httpd.conf ab. Wichtig: der Dateiname darf nicht mit .txt enden.

Verbinden Sie sich jetzt per FTP, WebDAV oder mit dem Dateimanager mit Ihrem Homepage-Speicher. Wechseln Sie hier in das Verzeichnis /home/www/ (im Dateimanager Homepageverzeichnis).

Legen Sie einen Ordner etc an und laden Sie die oben erstellte Datei in diesen Ordner. Dieser Ordner etc kommt nicht in den Ordner /public_html sondern eine Ebene höher!

Soll eine oder beide URLs auf eine externe URL verweisen, lösen Sie das bitte über eine 301 Weiterleitung.