Erleben, was verbindet. Erleben, was verbindet.

Wird ein SPF-Record verwendet?


Was unter https://postmaster.t-online.de/#t3.5 beschrieben ist, gilt auch für die Homepage-Postfächer

Die Telekom setzt SPF daher weder passiv (beim Empfang von E-Mails) noch aktiv (für den Versand) durch Anlegen entsprechender DNS Ressourcen ein.

Als Homepage-Kunde kann man aber trotzdem die notwendigen DNS-Ressourcen anlegen.  

Wenn die E-Mails über die Server der Telekom verschickt werden (Business Webmail, securesmtp.t-online.de, securesmtprelay.t-online.de) dann findet man unter https://postmaster.t-online.de/#t7.1 die für den SPF Record relevanten IP-Adressen und kann daraus einen TXT-Eintrag generieren:


v=spf1 ip4:194.25.134.16/29 ip4:194.25.134.80/29 -all

Diesen dann über die DNS-Verwaltung hinzufügen.

Wird ein externer Mailservice genutzt, dann müssen die IP-Adressen von diesem Server genutzt werden.